Herzlich willkommen…

17. November 2014 Home

Prev@WORK... ist mehr als nur mal eine Stunde über das trinken reden. Mit ausgefeilten Seminarkonzepten arbeiten wir mit Ihren Auszubildenden zu den Themen Umgang mit Suchtmitteln, rechtlichen Grundlagen, körperlichen Wirkungen und den Zusammenhang mit dem betrieblichen Alltag. Prev@WORK ist ein evaluiertes und patentgeschütztes Qualitätsprogramm, dass vom Bundesgesundheitsministerium als Bundesmodellprojekt bundesweit untertützt wird. Auch im Bundesdrogenbericht wurde es mehrfach lobend erwähnt und hat innerhalb der Studie "european workplace and alcohol" auch als best-practice europaweit Beachtung gefunden.
Also: sie bestellen doch sonst auch nicht das zweitbeste Steak, oder?

Prev@WORK... kann aber noch mehr:
- Seminare für Ausbilder
- Führungskräfteschulungen (mit konkreten Rollentrainings) "Umgang mit suchtmittelbedingten Auffälligkeiten im Betrieb"
- betriebliche Sucht- und Sozialberatung
- Beratung bei der Entwicklung von Betriebsvereinbarungen und Stufenplänen.

professionelle Raucherentwöhnung nach J. Kaufmann

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören?Sie wollen dabei Gewichtszunahme vermeiden, vielleicht sogar etwas abnehmen? Entzugserscheinungen und schlechte Laune können Sie nicht gebrauchen- statt ein militanter Exraucher zu werden, möchten Sie entspannter und glücklicher Nichtraucher sein? Dann sind Sie bei mir genau richtig. Profitieren sie von meiner mehr als zehnjährigen Erfahrung in der Raucherentwöhnung und besuchen Sie eines meiner Seminare. Intensive und individuelle Nachsorge ist Teil des Konzeptes mit höchsten Erfolgsquoten. Der Besuch des Seminars wird von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und sie haben die Garantie: innerhalb eines Jahres werden Sie bis zum Erfolg begleitet.

Beratung in schwierigen Lebenslagen und Problemen. Verantwortungsvolle Beratung auf Basis fundierter Ausbildungen: Ich bin anerkannter Logotherapeut. Die Logotherapie ist eine Therapieschule die ganz bewußt die Frage nach dem Sinnin den Mittelpunkt stellt. Häufig führt die suche nach dem warum, die häufig im Zentrum von Beratung und Therapie steht, nur in eine Endlosschleife die Leiden nicht wirklich verändert. Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie, stellt klar: Es geht um den Sinn, das persönliche "wozu". Als Überlebender aus den KZ`s des Nationalsozialismus stellt er eine eigentlich unerhörte These auf: "Der Mensch, der ein wozu im Leben hat, erträgt fast jedes wie!". Ein Schlüssel, den ich mit Ihnen Suchen kann - ein Schlüssel auch für das vieldiskutierte Thema "Resilienz". Welche Rolle wollen Sie spielen - ich verfüge über eine von den Rentenversicherer anerkannte Ausbildung in "Psychodrama". Szenisches Arbeiten und Kreativität frei setzende Arrangements können Handlungsalternativen aufzeigen wo man vorher sich alternativlos ausgeliefert fühlte. Häufig ist Veränderung nur eine Frage der Perspektive! Und manchmal weiß man vieles, ist aber in der Umsetzung irgendwie blockiert. Häufig kann sie Hypnose sehr effektiv dort unterstützen. "Denn das Herz kennt Wege, die dem Verstand unbekannt sind." (Da ich zur Zeit noch auf die Erteilung der Heilerlaubnis warte, kann ich ihnen damit nur im beraterischen Bereich, z.B. zur Entspannung oder bei der Gewichtsreduktion, behilflich sein. Bei Störungen von Krankheitswert müssten Sie sich an entsprechende Kolleginnen und Kollegen wenden.) Langjährige Erfahrungen im Bereich Sucht, pathologisches Medienverhalten und Onlinesucht....